Musik und Kunst

Musik und Kunst sind nahezu untrennbar miteinander verbunden. Beide Genres verlangen Kreativität und Künstler sind im Besonderen fantasiebegabt. So sind etwa Werke von Künstlern wie Van Gogh, Picasso oder Rubens noch heute gefragt und von hohem Wert. Auch können sich Musiker an Fotografien orientieren und Maler, Fotografen oder Bildhauer an der Musik. Beide Unterrichtsfächer können sich voneinander inspirieren lassen.

Musik und Kunst in der Schule

Fächer wie Musik und Kunst sind bereits schon in der Schule ein Muss und das nicht ohne Grund. Denn beide Unterrichtsfächer fördern wichtige Fähigkeiten. Während Fächer wie Mathematik oder Deutsch die volle Konzentration fordern, bringen Musik und Kunst Spaß und Kinder können sich spielerisch entfalten. Zudem ist das Lernen in beiden Fächern ziemlich entspannend und so können sich Schulkinder den anderen Schulfächern wieder besser widmen. Was bedeutet, dass speziell Musik wichtige Fähigkeiten fördert. Noch effektiver ist es, wenn nicht nur gesungen wird, sondern auch Instrumente zum Einsatz kommen. Studien haben bewiesen, dass Schüler, die in den Fächern Kunst und Musik gute Ergebnisse erzielen, auch gute Fortschritte beim Rechnen, Schreiben oder Lesen verzeichnen können. Musik und etwa Zeichnen fördern Konzentration, Ausdauer und Lernbereitschaft. Kinder können sich überall mit Musik beschäftigen, auch in der Freizeit oder im Urlaub. Hierbei hilft beispielsweise ein leistungsstarkes imac refurbished, mit dem sich Eltern und Kinder mit Musik und anderen kreativen Dingen befassen können.

Maler und Musiker

Musiker und Maler sind beide Schöpfer und haben sich schon seit jeher gegenseitig respektiert. So war etwa der Maler Paul Klee ein großer Bewunderer von Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart. Zudem war Paul Klee ein begabter Geigenspieler und kannte sich in beiden Künsten aus.

Auch in der heutigen Zeit finden wir Kombinationen aus Musik und Kunst wie etwa Udo Lindenberg, der sich der Musik sowie der Malerei verschrieben hat und eine erfolgreiche Ausstellung in Hamburg betreibt. Sein Stil ist ebenso wie seine Musik: expressionistisch und surreal.

Auch der Gitarrist der Rolling Stones, Ron Wood, nahm Unterricht an einer Kunstschule und Werke von ihm kosten heute schon mal bis zu 800.000 Euro. Etliche seiner Werke stellen Musikerkollegen, Familienmitglieder und auch Selbstporträts dar. Ron Wood widmet sich bereits seit seiner Kindheit der bildenden Kunst. Als Jugendlicher gewann der Künstler etliche Malwettbewerbe. Ron Wood zeigt sich auch heute auf vielen Gebieten künstlerisch begabt wie etwa mit dem Design von handbemalten Uhren für den britischen Uhrenhersteller Bremont.

Auch der Beatles-Gitarrist und -Sänger Paul McCartney ist ein malender Musiker, der aber erst im Alter von 41 Jahren den Mut für die Leinwand aufbrachte. Er hielt seine Gemälde jedoch noch lange Zeit unter Verschluss und präsentierte seine Arbeiten erst mit 56 Jahren der Kunstwelt.

Fazit

Kunst und Musik bieten eine gute Möglichkeit, sich kreativ auszuleben, egal ob mit der Stimme, einem Instrument oder einem Pinsel – oder einer Kombination daraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.